generationen
Eltern ziehen mehrere Kinder groß und erhalten als Dank einige hundert Euro Rente. Eine schreiende Ungerechtigkeit, oder?

Als Familien-Partei sind wir der Familie, also Kindern, Eltern und Großeltern gleichermaßen verpflichtet. Wir empfinden es als Skandal, dass ältere Generationen in Brüssel kaum ein Sprachrohr haben. Wir wollen junge Familien fördern, aber unter keinen Umständen auf Kosten unserer älteren Mitbürger und Mitbürgerinnen.

Deshalb kämpfen wir für eine Familienrente. Wenn Eltern unserer Gesellschaft Kinder schenken und sich um ihre Erziehung kümmern, dann muss dies auch im Rentensystem anerkannt werden.

Denn unsere Zukunft ist nur dann gesichert, wenn Kinder und damit neue leistungsfähige Generationen heranwachsen. Es liegt also im Interesse aller, Familien nicht mehr zu benachteiligen, sondern ihre Bedeutung für die Allgemeinheit zu würdigen.  Unser Generationenvertrag muss überdacht werden. Wir wollen den Interessen aller Generationen gerecht werden.

Familien-Partei ist die Partei der Generationen:

  • Familienrente: Erziehungsjahre müssen für den Rentenanspruch anrechenbar sein.
  • Gegen Altersarmut: Interessen von jungen und alten Generationen dürfen nicht gegeneinander ausgespielt werden
  • Generationengerechtigkeit: Statt einem Zwei-Generationen-Vertrag fordern wir ein neues politisches Konzept, das allen drei Generationen gerecht wird. (Heranwachsende, Erwerbstätige, Ruheständler)